Offizielles Organ der CRUSADERS ´84
Nr. 3 Januar 1987 24 Seiten 2,00 DM
Nr. 4 April 1987 24 Seiten 2,00 DM
Nr. 5 Juli 1987 24 Seiten 2,00 DM
Nr. 6 Oktober 1987 24 Seiten 2,00 DM
Nr. 7 Januar 1988 24 Seiten 2,00 DM
Nr. 8 Mai 1988 20 Seiten 2,00 DM
Kurzvorstellung:
„Die Schriftrolle – Offizielles Organ der CRUSADERS ´84“ ist ein Fanzine von dem mir 8 Exemplare aus den Jahren 1986 bis 1988 bekannt sind!
 
Fan-Club-Vorstellung „Crusaders“
…aus dem „Custodes Report“ Ausgabe 1 (Januar – Juni 1987)
Der Fanclub „Crusaders“ wurde am 25.09.1984 in Wuppertal gegründet. Der Name „Crusaders“ ist englisch und bedeutet soviel wie Kreuzritter oder –fahrer. Neben den „Wuppermönchen“ sind die „Crusaders“ also der zweite Borussen-Club in Wuppertal. Anfangs waren die „Crusaders“ sieben Mann, aber inzwischen ist der Club auf neunzehn Mitglieder angewachsen, die in ganz Nordrhein-Westfalen beheimatet sind.
Seit Anfang des Jahres 1986 sind die „Crusaders“ Mitglied der Interessengemeinschaft der Borussia-Fanclubs (IG-VfL), in der sie zu den aktivieren Clubs zählen. Leider spielen sie seit neuestem mit dem Gedanken, die IG zu verlassen. Es wäre schade, denn wenn gerade die wirklichen Fanclubs nicht in der IG mitmachen, wie soll dann die Kursänderung der IG klappen? Es ist zu hoffen, dass sich die „Crusaders“ die ganze Sache noch mal gründlich durch den Kopf gehen lassen.
Die „Crusaders“ besuchen (natürlich) jedes Heimspiel und auch bei den Auswärtsspielen kommt es so gut wie nie vor, dass gar kein „Crusader“ dabei ist. Zu ihren weiteren Aktivitäten gehören die selbstverständlichen Versammlungen und Feten, die in der Regel miteinander identsch sind und immer erst spät in der Nacht enden; hierzu dient ihnen ein eigener Clubkeller.
An Souveniers ließen die „Crusaders“ bisher Trikots mit Rückenflock, gedruckte und gestickte Aufnäher sowie Aufkleber herstellen, jedoch sind alle Artikel  zur Zeit vergriffen. Als nächstes Souvenier sind clubeigene Schals geplant, was in Mönchengladbach wohl langsam „Mode“ wird.
Etwa alle drei Monate erscheint die eigene Fanclub-Zeitung (die „Schriftrolle“), die in der Zwischenzeit schon so gut ist, dass man sie getrost zu den absolut besten Zeitungen zählen kann, und das gilt nicht nur auf Mönchengladbacher Ebene. Ein Abo über fünf Ausgaben kostet zehn Mark – klar, dass auch getauscht wird.
Die meisten der „Crusaders“ laufen in Fanclub-Trikots ´rum, aber es gibt auch Kutten, Bomberjacken, Zivile und Popper, also eine bunte Mischung. Die „Crusaders“ verfügen bereits über ein recht großes Kontaktfeld, sind aber ständig an neuen Kontakten interessiert. Müßig zu erzählen, dass die „Crusaders“ „brave“ Fans sind…
Auflage: 100 Exemplare pro Ausgabe – DIN-A-5-Format